infreSt - Infrastruktur eStrasse GmbH

Leitungsauskunft – ganz einfach online

Das webbasierte Online-Portal infrest macht es deutlich einfacher, vor Planungen oder Baumaßnahmen Leitungsauskünfte einzuholen.

Mit Gründung der „infrest - Infrastruktur eStrasse GmbH“ konnte die NBB die Voraussetzungen für eine Minimierung der Kosten und Verkehrsbeeinträchtigungen bei Instandhaltungs- und Neubauprojekten geschaffen. infreSt betreibt eine webbasierte Anwendung zur Vermittlung von Leitungsanfragen zwischen privaten Bauherren, Bauunternehmen, Architekten und Planern, den Berliner Tiefbauämtern sowie Leitungsnetzbetreibern.

Das Leitungsauskunftsportal

Mit dem Leitungsauskunftsportal der infrest können registrierte Nutzer mit einer Online-Anfrage bundesweit alle angebundenen Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie Städte und Gemeinden in deren Zuständigkeitsbereich bzw. Netzgebiet erreichen. Das Leitungsauskunftsportal war 2017 mit 400.000 versendeten Leitungsanfragen und Meldungen das meistgenutzte Portal deutschlandweit. Rund 4.000 Ver- und Entsorgungsunternehmen verschiedener Sparten, u.a. Strom, Gas, Fernwärme, Telekommunikation, Wasser- und Abwasser sowie Städte und Gemeinden, sind aktuell mit ihren Zuständigkeitsbereichen im Leitungsauskunftsportal hinterlegt und können zur Einholung von Leitungsauskünften und Genehmigungen beteiligt werden.

 

Schneller, günstiger, einfacher

Das Portal bringt nicht nur schnellere Auskünfte, sondern bewirkt auch Kostensenkungen. Die von Netzbetreibern langfristig geplanten Baumaßnahmen werden gespeichert, sodass andere Infrastrukturbetreiber diese einsehen können. Dadurch können Vorhaben synchronisiert und beispielsweise mehrere Netzarbeiten im Zuge einer Aufgrabung parallel durchgeführt werden.

Mit der Zentralisierung der Leistungsanfrage sowie durch die unkomplizierten zielgerichteten Abläufe leistet das Leitungsauskunftsportal einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Schäden an unterirdischen Anlagen.

Mit dem Leitungsauskunftsportal sind digitale Antragstellungen auf Sondernutzungen nach den Straßengesetzen der Länder, Anträge auf Zustimmungen nach dem Telekommunikationsgesetz sowie Anträge auf verkehrsrechtliche Anordnungen nach der StVO im öffentlichen Straßenraum sicher und schnell möglich. Das bietet insbesondere für den 5G- und Breitbandausbau Einsparpotential hinsichtlich eingesetzter Zeit und Kosten.

Weitere Informationen zur Online-Leitungsauskunft www.infrest.de können Sie auch unserem Produktflyer und dem nachfolgenden Video entnehmen:

 

Im Video erklärt

 

 

Webbasierter Baustellenatlas

Der webbasierte Baustellenatlas der infreSt ermöglicht zur Abstimmung von Städten und Gemeinden sowie Ver- und Entsorgungsunternehmen untereinander eine unkomplizierte Eintragung und Visualisierung von tagesaktuell anstehenden bis langfristig geplanten Baumaßnahmen, Veranstaltungen und Aufgrabeverbote.

Bautätigkeiten im öffentlichen Straßenraum werden transparent, nachvollziehbar und koordinierungsfähig dargestellt. Der Status von Bautätigkeiten kann auf einer übersichtlichen Karte verfolgt werden: Die Übersicht über anstehende Bauvorhaben, Wartungsarbeiten, Infrastruktur-Ausbaumaßnahmen und Veranstaltungen ermöglicht frühzeitig den Aufbau von Projektpartnerschaften. Baumaßnahmen und Veranstaltungen verschiedener Akteure und Sparten werden auf der Karte in Layern bzw. Ebenen angezeigt, die je nach Wunsch ein- und ausgeblendet werden können.

Bei einer örtlichen Überlappung mehrerer mittel- oder langfristiger Bauvorhaben werden alle beteiligten Ansprechpartner der betroffenen Bauherren informiert.

App „Digitales Baustelleninformationssystem"

Basierend auf den Daten aus dem Baustellenatlas kann man sich seit 2018 mithilfe der neuen App „Digitales Baustelleninformationssystem (BIS)“ aktuelle Informationen über eine Baustelle direkt aufs Smartphone holen. Ziel ist es, den Inhalt des Baustellenatlas komprimiert auf die nötigsten Daten für laufende Baumaßnahmen transparent zu machen. Die kostenfrei für Android und iOS verfügbare App ermöglicht den Zugriff auf Daten rund um aktuelle Baustellen. Der Nutzer (Bürger u.a.) muss dafür lediglich die App installieren und eine DIN genormte Baustellenbake mit der Kamera seines Smartphones scannen. Mittels Standortbestimmung per GPS und den im Baustellenatlas vorhandenen Baustellendaten, ermittelt das BIS die Baustelle(n) an der sich der Nutzer befindet und zeigt verfügbare Informationen zur Baustelle an.

 

Wer gräbt denn da? Baustelleninformation für unterwegs!

Das Baustelleninformationssystem (BIS) ist eine App für Smartphones, die ab sofort und gratis Tiefbaustellen auf Berliner Straßen und Plätzen erklärt. 
Entwickelt wurde das BIS von der infrest – Infrastruktur eStrasse GmbH im Auftrag folgender Berliner Infrastrukturbetreiber:

  • Alliander Stadtlicht GmbH,
  • Berliner Wasserbetriebe,
  • NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG,
  • Stromnetz Berlin GmbH,
  • Vattenfall Wärme Berlin AG


Baustellen zeugen davon, dass die Infrastruktur gepflegt, saniert, erneuert oder ausgebaut wird. Gleichzeitig ist die Koordination von Baustellen im öffentlichen Raum mit einem stark beanspruchten Verkehrsnetz hoch komplex und erfordert ein übergreifendes Management.

Die für Android und IOS verfügbare App erklärt mobil, ad-hoc und kostenfrei Tiefbaustellen in Berlin. Dabei werden die Baustellen der fünf beteiligten Unternehmen mit erweiterten Informationen dargestellt.

Nutzer müssen dafür lediglich die App herunterladen und an der jeweiligen Baustelle eine DIN-genormte Baustellenbake scannen. Mittels Standortbestimmung per GPS und den Baustellendaten aus dem Baustellenatlas der infrest ermittelt das BIS die jeweilige Baustelle. Informiert werden die Nutzer über die Bezeichnung – wie z. B. Reparaturarbeiten am Wassernetz – und das geplante Bau-Ende. Bei den fünf genannten Infrastrukturbetreibern wird zudem die Sparte – beispielsweise Wasser/Abwasser – und der Auftraggeber der Baustelle angezeigt. Wo eine Baustelle erkannt wird, bietet die App die Möglichkeit, einen der o.g. an den Arbeiten beteiligten Infrastrukturbetreiber zu kontaktieren und Hinweise und Fragen zu übermitteln.

Download Android

Download iTunes

Download

Präzise Leitungsauskünfte einfach erhalten und so die Planung von Baumaßnahmen erleichtern – das gelingt mit dem webbasierten Leitungsauskunftsportal eStrasse der infrest. Mit nur einer digitalen Anfrage erreichen registrierte Nutzer alle teilnehmenden Leitungsnetzbetreiber und Behörden ausschließlich in deren Zuständigkeitsbereich.

Weiterführende Informationen und Kontakt zu uns

Kontaktieren Sie uns

infrest - Infrastruktur eStrasse GmbH
EUREF-Campus - Haus 4, Aufgang A
Torgauer Str. 12-15
10829 Berlin
Telefon: 030 22445258-10
Telefax: 030 22445258-99